Johannisbeeren -Trio 'Murmel-Mix'

Die Johannisbeeren an den langen Rispen sind lecker sauer. Wenn die Beeren im Sommer richtig Farbe bekommen haben, kannst du sie vorsichtig abpflücken und daraus leckeren Nachtisch machen. Den 'Murmel-Mix' kannst du einpflanzen, wann du möchtest- ausgenommen im Winter, wenn der Boden gefroren ist. 

 

Kaufe Eins und habe Drei,

brauchst nur ein Platz im Garten frei.

Drei Fruchtsorten in einem Strauch,

gibt ein Vitamin ausgewogeneren Bauch.


 


Einpflanzen
Das Loch für die Johannisbeere muss zweimal so groß sein wie der Topf. Buddel das Loch und nimmst den Strauch vorsichtig aus dem Topf. Stelle ihn in die Mitte des Lochs. Jetzt schaufelst du die Erde wieder in das Loch und gießt die Johannisbeere mit deiner Gießkanne. Wenn die Johannisbeere genug Wasser bekommen hat, drückst du die Erde drum herum mit deinen Händen wieder fest. Vorsicht matschig!

 Einpflanzen
stock-vector-red-garden-water-can-decorated-flowers-watering-plants-vector-illustration-405535687.jpg

 

Gießen
Im Sommer, wenn es warm ist, hat die Johannisbeere besonders viel Durst und möchte viel gegossen werden. Zu nass mögen es die Wurzeln aber nicht. Deswegen darf nicht gegossen werden, wenn sich die Erde feucht anfühlt. Wenn die Johannisbeere schon ein Jahr bei euch ist, brauchst du sie nicht mehr gießen.

Ernten
Die Johannisbeere kannst du im Sommer ernten. Wenn du genug Beeren gesammelt hast, kannst du daraus Marmelade, leckeren Kuchen oder Rote Grütze machen.
Oder du naschst die Beeren gleich vom Strauch!

stock-vector-wicker-basket-full-of-fruits-modern-flat-design-concepts-for-web-banners-web-sites-printed-403672153.jpg

Wie viele Beeren hast du geerntet? Im Forschertagebuch kannst du deine Garten-Abenteuer aufschreiben.


Johannisbeeren-Vitamine für Echte forscher

 

'Murmel-Mix' Mousse

  • 7 Blätter Gelatine
  • Wasser
  • 200 g Sahne
  • 500 g Johannisbeeren
  • 100 g Zucker
  • 100 g Schmand

 

Und so gehts!

Die Gelatine einweichen. Das Johannisbeeren-Trio 'Murmel-Mix' in 100 ml Wasser zusammen mit dem Zucker kochen, anschließend pürieren und durch ein Sieb streichen. Die Gelatine in dem heißen Püree auflösen. Die Masse kühl stellen. Wenn sie zu gelieren beginnt, den Schmand unterrühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben. In Gläser füllen und am besten über Nacht fest werden lassen.